ISOP Schulsozialarbeit

Unsere Schulsozialarbeiterin, Mag.a Nikola Aufinger

Sprechstunden: Freitags von 8:00 – 13:30 Uhr und nach Vereinbarung

 
Erreichbarkeit
Büro im Erdgeschoss
Telefon: 0699/11 12 98 70
Facebook: Nikola Aufinger

ISOP Logo

Zentrale Aufgabe der Schulsozialarbeit ist es …

…für alle Anliegen der Schülerinnen und Schüler ein offenes Ohr zu haben

…Kinder und Jugendliche in ihrem Prozess des Erwachsenwerdens zu begleiten und unterstützen

…Kinder und Jugendliche in ihren Kompetenzen zur Lösung von persönlichen und/oder sozialen Herausforderungen zu stärken

Zu meinen Aufgaben als Schulsozialarbeiterin zählen Einzelberatungen und Gruppenberatungen. Schülerinnen und Schüler können sich mit ihren Anliegen, Wünschen und Sorgen an mich wenden.

Für Eltern/Erziehungsberechtigte bietet Schulsozialarbeit:

  • eine Ansprechperson, wenn Sie sich Sorgen um Ihr Kind machen und/oder Unterstützung brauchen
  • Informationen zu Themen wie Pubertät, Gesundheit, Neue Medien etc. sowie diesbezügliche Angebote
  • Vermittlungen zu Organisationen, Behörden und anderen Institutionen (z.B. Freizeiteinrichtungen)

Sämtliche Angebote der Schulsozialarbeit sind freiwillig, kostenlos und alle Gespräche werden vertraulich behandelt. Bei Fragen oder Interesse an einem Gespräch stehe ich gerne zur Verfügung!

Weitere Infos
 

Gib der Krise keine Chance!

BMBWF Logo

.

Jugendcoaching

Mag. Julia Ladinek

Beratung direkt an der Schule:
Mittwoch 9:00 - 12:00 Uhr und nach Vereinbarung.
Büro im Erdgeschoss, gegenüber dem Sekretariat.

Tel.: 0043 699 140 32 648
E-Mail: julia.ladinek@alphanova.at

Theresa Hasenhütl, BA

Beratung direkt an der Schule:
Donnerstag 8:00 - 12:30 Uhr und nach Vereinbarung.
Büro im Erdgeschoss, gegenüber dem Sekretariat.

Tel.: 0043 699 140 32 546
E-Mail: theresa.hasenhuetl@alphanova.at

Was ist Jugendcoaching?

Jugendcoaching unterstützt SchülerInnen ab dem 9. Schulbesuchsjahr, sowie Jugendliche zwischen 15 und 19 Jahren, die Fragen zu Ihrer beruflichen bzw. schulischen Weiterbildung haben. Die Teilnahme am Jugendcoaching ist freiwillig und kostenlos.

Wer wird angesprochen?

Besondere Unterstützung erhalten SchülerInnen, die gefährdet sind, die Schule abzubrechen oder keinen Abschluss erlangen können. Es gilt dann abzuklären, welche Unterstützungsmöglichkeiten der/die SchülerIn benötigt, damit ein positives Absolvieren der Schule möglich ist.

Falls sich im Beratungsgespräch mit der/dem SchülerIn herausstellt, dass ein weiterer Schulbesuch aufgrund der momentanen Umstände nicht sinnvoll erscheint, unterstützt das Jugendcoaching auch bei der Lehrstellensuche bzw. beim direkten Berufseintritt durch Übergabe an die zuständigen Stellen (z.B. AMS, Mafalda, WIB,….)

Es soll mit Hilfe des Jugendcoaching eine Vernetzung von Familie, Schule, Qualifizierungsmaßnahmen und Wirtschaft stattfinden.

Wie läuft’s ab?

Bei einem ersten Gespräch wird das Jugendcoaching genauer erklärt und die momentane Situation besprochen.

Gemeinsam mit der/dem SchülerIn werden die persönlichen Ziele festgelegt. Eltern oder wichtige Bezugspersonen können in die Beratung miteinbezogen werden.

Die Dauer der Beratung ist abhängig von den individuell gestellten Fragen.

Mögliche Inhalte der Beratung können sein:

  • Hilfe zur eigenen Entscheidungsfindung
  • Herausfinden der Stärken und Fähigkeiten
  • Herausfinden von Unterstützungsmöglichkeiten, um das Schuljahr gut zu schaffen

Erreichbarkeit

Beratung direkt an der Schule:
Mittwoch 9:00 - 12:00 Uhr und Donnerstag 8:00 - 12:30 Uhr und nach Vereinbarung.
Büro im Erdgeschoss, gegenüber dem Sekretariat.

Bei Bedarf sind auch Beratungen im Büro in der Plüddemanngasse, Plüddemanngasse 67b, 8010 Graz, möglich.

Schulpsychologischen Beratungsstelle

Schulpsychologie & Schulärztlicher Dienst der Bildungsdirektion für Steiermark

Link: Beratungsstellen und Erreichbarkeiten